Weiterbildung und Zusammenarbeit                              für freischaffende Sänger_innen

Die Idee

Gegründet im Herbst 2015 von Wolfgang Fritzsche  als 

eine Plattform für freischaffende Sänger_innen, um verschiedene Hilfestellungen in der gegenwärtigen kulturellen Krisenzeit zu bieten.

Die Idee ist es, eine Form zu finden, um in der Situation kurzfristiger Arbeitsverträge dennoch ein gemeinsames Ensemblegefühl zu entwickeln mit gegenseitiger Hilfe und Beratung, Vermeidung jeglicher Konkurrenz und  sozialen Eigenschaften wie Solidarität und Kameradschaft.

Nachdem es nur einer kleinen Minderheit gelingt, festes Ensemblemitglied zu werden und diesen Status längerfristig zu behalten, suchen wir nach einem Ausgleich, um freischaffenden Sänger_innen, die nicht mehr das Renommee des "eigenen Hauses" genießen können und daher in der Öffentlichkeit geringer wahrgenommen werden, eine Atmosphäre der Kollegialität zu bieten.

 

Durch das gemeinsame Musizieren kann ein schneller Lernfortschritt erzielt werden, da man sich stimmlich aufeinander einstellt und voneinander lernen kann. Durch eine Diskussionsgrundlage können stimmliche Vergleiche positiv ausgewertet werden.

Ausserdem kann durch ein absolviertes Projekt ein ähnliches Gemeinschaftsgefühl entstehen wie in einer Theaterproduktion.

 

 

 

individuelle Betreuung bei Fachwechsel zu sinnvollen Preisen

Partienstudium - umfassende und effiziente Vorbereitung für Alternativbesetzungen, Einspringer und Cover